Warzen heilen: Hausmittel


Home
Ursachen
Beschwerden
Heilen
Vorbeugen



Man kann Warzen mit verschiedenen Hausmitteln behandeln.

Propolis

Reines Propolis-Harz kann man mit den Händen leicht erwärmen, bis es sich ein wenig kneten lässt.

Dann befestigt man das Stück Propolis mit einem Pflaster auf der Warze.

Das Propolis tötet die Warzen-Viren ab und wirkt so gegen die Warze.

Ergänzend kann man auch Propolis-Tinktur auftragen.

Siehe:

Bananenpflaster

Das Innere von Bananenschalen soll gegen Warzen helfen.

Dazu befestigt man ein Stück der Schale mit der Innenseite zur Warze mit einem Pflaster auf der Warze.

Über Nacht einwirken lassen und am nächsten Abend wiederholen.

Zitronensaft

Zitronensaft auf die Warze geträufelt soll helfen, weil sich die Warzenviren in dem sauren Milieu nicht wohlfühlen.

Essig und Salz

Essig, vermischt mit etwas Salz, auf die Warze geträufelt soll helfen, weil sich die Warzenviren in dem salzig-sauren Milieu nicht wohlfühlen.

Spülmittel

Auch Spülmittel wird als Mittel gegen Warzen verwendet.

Da Spülmittel eine gewisse antibiotische Wirkung hat, ist der Einsatz gegen Warzen durchaus nachvollziehbar.

Man kann das Spülmittel einerseits direkt auf die Warze auftragen und einwirken lassen.

Andererseits kann man ein Teilbad mit dem Spülmittel durchführen.

Dadurch wird die Haut aufgeweicht, auch die obersten Schichten der Warze und man kann die oberste Warzenschicht mit einem Bimsstein abschmirgeln. Zweimal pro Woche angewendet, kann diese Methode die Warze nach und nach abtragen.

Kreide

Trockene Tafelkreide auf die Warze gerieben soll die Warze nach und nach zum Schwinden bringen.

Wichtig ist, dass die Kreide ganz trocken ist.

Besprechen

Erstaunlicherweise ist das "Besprechen" einer Warze relativ wirksam.

Es wirkt besser als viele andere Warzen-Behandlungsmethoden.

Das liegt wohl daran, dass die Warzen eng mit dem Zustand des Immunsystems zusammenhängen.

Daher können auch Placebo-Methoden gut wirken.

Erfahrene alte Kräuter-Weiber oder -Männer können Warzen besprechen, aber auch manch ein Heilpraktiker.

Das Warzen-Besprechen funktioniert kaum, wenn man es selbst versucht.

Schnecke bei Vollmond

Eine beliebte traditionelle Behandlungsmethode gegen Warzen ist der Trick mit der Schnecke bei Vollmond.

Dazu lässt man bei Vollmond eine Schnecke über die Warze kriechen.

Die Schleimspur lässt man eintrocknen.

Diese Methode funktioniert wahrscheinlich auf psychischer Basis.

Für die meisten Menschen ist die Erfahrung mit einer Schnecke, die über die Haut kriecht, so grässlich, dass die Warze vor lauter Schreck verschwindet.

Ob der Schneckenschleim eine echte Wirkung auf die Warze hat, ist unbekannt.

Home   -   Up